Aktuelle Veranstaltungen

Brustzentrum Bern Aktuell: Ist weniger mehr? Individualisierte schonende Therapieansätze


Mit über 400 Brustkrebs-Operationen im Jahr steht das Brustzentrum Bern laut aktuellerStatistik des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) schweizweit an oberster Stelle. In unserem Zentrum behandeln wir Patientinnen aus der gesamten Schweiz. Wir freuen uns, Sie zum «Brustzentrum Bern Aktuell» zum Thema «Ist weniger mehr? – Individualisierte schonende Therapieansätze» einladen zu dürfen.

In sehr verschiedenen Behandlungsschritten des Brustkrebses bestehen Möglichkeiten, weniger aggressive Therapien durchzuführen. Es beschäftigen uns Fragen wie: Bei welchen Patientinnen können wir auf eine Axilläre Lymphonodektomie verzichten? Kann in Zukunft sogar auf eine Primärtumoroperation verzichtet werden? Bei welchen Patientinnen können wir auf eine Chemotherapie verzichten? Bei welchen Frauen kann durch gezielte genetische Analysen ein Brustkrebs gar verhindert werden? Hochaktuelle Erkenntnisse wie molekulare Diagnostik, schonende Chirurgie, gezielte Radiotherapie und Studien zeigen, dass manchmal «weniger mehr ist».

Anhand von Fallbeispielen und Referaten möchten wir mit Ihnen in einen Dialog über diese für unsere Patientinnen wichtige Fragen treten. Beim Apéro werden Sie die Möglichkeit haben, mit den verschiedenen Referenten und miteinander zu diskutieren.




CREDITS FÜR KERNFORTBILDUNG


SGGG: 3 credits
AIM:     3 credits
SSMO: 3 credits



PROGRAMM

  • 15.00 Uhr Begrüssung und Moderation, Dr. med. Christa K. Baumann, FMH Medizinische Onkologie und FMH Allgemeine Innere Medizin, Brustzentrum Bern
  • 15.10 Uhr Fallvorstellung, Dr. med. Karin Thomi, FMH Gynäkologie und Geburtshilfe, spez. operative Gynäkologie, Brustzentrum Bern
  • 15.25 Uhr Deeskalation der Chirurgie, Prof. Dr. med. Peter Dubsky, Facharzt Chirurgie, Leiter Brustzentrum St. Anna, Luzern
  • 15.55 Uhr Gute Prognose mit weniger Systemtherapie, Dr. med. Christa K. Baumann, FMH Medizinische Onkologie und FMH Allgemeine Innere Medizin, Brustzentrum Bern
  • 16.25 Uhr Verhindern von Krebs durch Genetische Analyse, Dr. med. Salomé Riniker, FMH Medizinische Onkologie und FMH Innere Medizin, Brustzentrum St. Gallen, Kantonsspital St. Gallen
  • 16.55 Uhr Pause (20 Minuten)
  • 17.15 Uhr Die Brust im Wandel der Zeit, Prof. Dr. med. Renzo Brun del Re, FMH für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • 17.45 Uhr Auflösung der Fälle am Schluss, Dr. med. Karin Thomi, FMH Gynäkologie und Geburtshilfe, spez. operative Gynäkologie, Brustzentrum Bern
  • Ab 18.00 Uhr Apéro und Diskussion

DATUM
Donnerstag, 25. Oktober 2018, 15.00 – 18.30 Uhr

Anmeldung

ORT
Welle7
Deck 3, Empfang
Schanzenstrasse 5
3008 Bern

ANREISE
mit dem öffentlichen Verkehr
Bahn: Bern Hauptbahnhof, Ausgang Welle. Direkter Zugang über die Passerelle von den Gleisen 1–13.
Tram: Tram Nr. 3, 6, 7, 8, 9, Haltestelle Hirschengraben.
Bus: Bus Nr. 12 oder Postauto Nr. 100 oder 101, Haltestelle Schanzenstrasse (direkt vor dem Haupteingang der Welle7). Oder Bus Nr. 10, 11, 17, 19, 30, Haltestelle Hirschengraben.

mit dem Auto
Nutzen Sie das Parking City-West oder Bahnhof Parking (ca. 5 Min. Fussweg).



AI

Engeried

Riedweg 15
Postfach, 3001 Bern
Tel. +41 31 309 91 11 
Fax +41 31 309 98 44
brstzntrmbrnlndnhfgrppch

Lindenhof

Bremgartenstrasse 117
Postfach, 3001 Bern
Tel. +41 31 300 88 11
Fax +41 31 300 80 57
lndnhflndnhfgrppch





Lindenhofgruppe 2017 ©